37. Internationale Jugendbegegnung IJB Dachau

Die 37. Internationale  Jugendbegegnung Dachau (IJB) bietet neben der zweiwöchigen Jugendbegegnung (IJB-Gesamtprogramm) und dem Teilprogramm für Jugendliche aus Dachau und Umgebung (7 Tage oder 14 Tage) öffentliche Veranstaltungen und öffentliche Workshops für alle Interessierten:

Öffentliche Veranstaltungen 2019
Keine Anmeldung erforderlich

Öffentliche Workshops 2019
Verbindliche Anmeldung bis 29. Juli unter:
https://www.jugendbegegnung-dachau.de/ijb-dachau/oeffentliche-workshops


 

Jugendliche aus aller Welt gegen Rassismus und Ausgrenzung - Überblick

Auf dem Programm, das auf dem Gelände des Max-Mannheimer-Hauses (Roßwachtstraße 15, 85221 Dachau) stattfindet, steht am 2. August um 19:30 Uhr eine Vorführung des Films „Line 41“ (linie41-film.net/en) mit anschließender Diskussion mit dem Hauptdarsteller Nathan Grossman. Ein buntes, von den Teilnehmenden zusammen mit dem IJB-Team erarbeitetes Programm, wird es beim Internationalen Fest der Begegnung am 3. August ab 17 Uhr geben.

Ebenfalls von allen gemeinsam gestaltet wird das interreligiöse Gebet der Hoffnung am 4. August um 13.30 Uhr das allen Glaubensrichtungen offensteht.  Am 4. August um 15 Uhr schließt sich das traditionelle „Zeitzeugencafé“ mit Zeitzeugen und Teilnehmenden in kleiner Runde bei Kaffee und Kuchen an.

Abgeschlossen wird die 37. IJB Dachau am 4. August ab 19:30 Uhr mit dem Podiumsgespräch „Die Nachfahren der Täter“ – Die Wirkung des Holocaust über Generationen mit Katrin Himmler und Niklas Frank. Diese Veranstaltung des Fördervereins für internationale Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit Dachau e.V. moderiert Helmut Zeller, Redaktionsleiter der Süddeutschen Zeitung Dachau.

Informationen und Anmeldung

TEILNEHMENDE

Um an der Internationalen Jugendbegegnung (IJB) teilnehmen zu können, musst du zwischen 16 und 26 Jahren alt sein. Du solltest Interesse an den Themengebieten Konzentrationslager Dachau, Nationalsozialismus und heutige Formen von Ausgrenzung, Rassismus und Diskriminierung haben. Wissen über das Thema ist zwar hilfreich, aber nicht zwingend notwendig. Damit du an allen Aktivitäten teilnehmen kannst, ist es unbedingt erforderlich, dass du Deutsch und Englisch verstehen und problemlos damit kommunizieren kannst.

Informationen:

  • Alle Workshops sind nur in englischer Sprache!
  • Die Teilnahmegebühr für die gesamte Jugendbegegnung beträgt 280 Euro. Darin sind Unterbringung, Verpflegung und alle Programmkosten enthalten.
  • Für Teilnehmende aus der Region Dachau und Umgebung besteht zusätzlich die Möglichkeit ein- oder zweiwöchentlich (mit oder ohne Übernachtung) teilzunehmen. Die Gebühr für siebentägiges Programm (ohne Übernachtung) betragen 80 Euro, für 14 Tage 140 Euro 

Historie

Seit 1983 findet in Dachau jeden Sommer die Internationale Jugendbegegnung (IJB) statt. Sie wurde von jungen Menschen aus Dachau und Umgebung gegründet, darunter auch zahlreiche Jugendliche aus der katholischen Jugendverbandsarbeit.

Über 100 Jugendliche aus verschiedenen Ländern beschäftigen sich Jahr für Jahr bei der IJB Dachau mit der Geschichte des Konzentrationslagers Dachau, dem Nationalsozialismus und heutigen Formen von Ausgrenzung, Rassismus und Diskriminierung. Am Ort des früheren Konzentrationslagers suchen sie gemeinsam nach Antworten auf Fragen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Die Internationale Jugendbegegnung fand 15 Jahre in Form eines Zeltlagers statt. Seit 1998 treffen sich die Teilnehmenden aus dem In- und Ausland im Max-Mannheimer-Haus, dem Jugendgästehaus in Dachau.


 

Träger der IJB Dachau

Der BDKJ Diözesanverband München und Freising ist einer der Träger der IJB. Weitere Träger sind neben dem BDKJ der Förderverein für Internationale Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau e.V. und der Kreisjugendring Dachau.

Die Träger sorgen für den finanziellen und organisatorischen Rahmen der IJB Dachau. Diese Kooperation aus vier unterschiedlichen Organisationen dürfte deutschlandweit einmalig sein.


Die Aufgaben des BDKJ München und Freising im Rahmen der IJB Dachau

Der BDKJ arbeitet engagiert im IJB-Trägerkreis mit. Besondere Zuständigkeiten bestehen in der Durchführung des Visa-Verfahrens für visumspflichtige Teilnehmende (vorwiegend aus Osteuropa) sowie in der Verantwortung für die Öffentlichkeitsarbeit.


Kontakt

Monika Godfroy

Diözesanvorsitzende
fon 089. 48 092 - 2313
monika.godfroybdkjorg

Anschrift

IJB Dachau
c/o Förderverein für Int. Jugendbegegnung und Gedenkstättenarbeit in Dachau e.V.
Zur Alten Schießstatt 1
85221 Dachau
infojugendbegegnung-dachaude
www.jugendbegegnung-dachau.de
www.facebook.de/iym.dachau