Monika Godfroy in neue BDKJ Kommission gewählt!

Zu einem verantwortungsvollen Umgang mit sexualisierter Gewalt gehört neben Präventions- und Interventionskonzepten auch die Aufarbeitung von zurückliegendem Unrecht. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) richtete dazu mit Beschluss der BDKJ-Hauptversammlung am 25. Juli 2020 eine Kommission ein.

Die Kommission besteht aus acht gewählten Expert*innen, von denen mindestens vier kein aktuelles Mandat in einem Jugend- oder Diözesanverband des BDKJ haben, einem Mitglied des BDKJ-Bundesvorstand und einem*einer Referent*in der BDKJ-Bundesstelle. Expert*innen aus Betroffenenorganisationen und weiteren Fachstellen sollen regelmäßig zur Beratung hinzugezogen werden.

In dieses Gremium wurde am 25. Juli 2020 Monika Godfroy gewählt. Das Mandat ist für sie unabhängig vom Amt der BDKJ-Diözesanvorsitzenden im BDKJ München und Freising, das sie zum Herbst niederlegen wird. Ab 1. September wird die Präventions-Expertin in die Präventionsstelle des Erzbischöflichen Jugendamts München und Freising wechseln.

Mit der Einrichtung einer solchen Aufarbeitungskommission zu sexualisierter Gewalt ist der BDKJ Vorreiter innerhalb der katholischen Organisationen.

Kontakt

Domvikar Richard Greul

Diözesanpräses
fon 089. 48 092 - 2416
richard.greulbdkjorg

Monika Godfroy

Diözesanvorsitzende
fon 089. 48 092 - 2313
monika.godfroybdkjorg

Sebastian Appolt

Diözesanvorsitzender
fon 089. 48 092 - 2311
sebastian.appoltbdkjorg

 

 

 

 

Dr. Stephanie von Luttitz

Diözesanvorsitzende
fon 089. 48 092 - 2312
stephanie.von.luttitzbdkjorg

 

 

 

Marco Gnacy

ehrenamtlicher Diözesanvorsitzender
fon 089. 48 092 - 2210
marco.gnacybdkjorg

 

Diesen Artikel teilen auf