Regenbogenpastoral des Erzbistum München und Freising

Seit Oktober 2022 ist das Projekt „Regenbogenpastoral“ der Erzdiözese aktiv. Geleitet wird es von Michael Brinkschröder. Der 55-jährige Theologe und Soziologe engagiert sich in mehreren Initiativen von und für katholische LSBTI-Personen und zählt zu den Gründungsmitgliedern des „queerGottesdienstes“ München, der monatlich in der Pfarrkirche St. Paul an der Theresienwiese gefeiert wird.

Mehr zur neuen Projektstelle Regenbogenpastoral HIER

 

#loveisnosin-Banner am KorbiniansHaus

Seit dem 26. Mai 2021 hängt das Regenbogen-Banner des BDKJ München und Freising am KorbiniansHaus der kirchlichen Jugendarbeit in München-Haidhausen, um zu verdeutlichen und ein Zeichen dafür zu setzen, dass sich der BDKJ für die Anerkennung, Wertschätzung und auch Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften ausspricht.

Es drückt die Forderung aus, dass ein Segen Ausdruck der unerschütterlichen Treue Gottes zum Menschen in der Schöpfung ist. Diese Treue Gottes gilt uneingeschränkt jedem Menschen. Deshalb fordert der BDKJ mit dem Banner, den Segen Gottes in unserer Kirche keinem homosexuellen Paar zu verweigern.

Der BDKJ München und Freising möchte mit diesem Banner ein Zeichen für eine gerechte Kirche setzen, in der sich alle Menschen wohlfühlen.


 

Aktionstag 25.7.2021 - #loveisnosin - 16 Gruppen - 175 Teilnehmende - für eine bunte Welt!

Diese Info teilen auf