Aktionsgruppen - ab sofort ANMELDEN!

Ihr seid bereit in 72 Stunden die Welt ein Stück besser zu machen? Ihr seid eine Jugendgruppe, Pfarreigruppe, Schulklasse, Jugendfeuerwehr-Gruppe, Musikgruppe, Freudesgruppe?

Dann seid ihr eine Aktionsgruppe für die 72-Stunden-Aktion 2019!

Meldet euch JETZT unter www.72stunden.de für die bundesweit größte Sozialaktion des BDKJ vom 23. bis 26. Mai 2019 an. Seid dabei! 

Kick-off!!!!

Rund 30 Teilnehmende beim Kick-Off für Ko-Kreise am 10. Juli zeigten, dass es 2019 eine großartige 72-Stunden-Aktion werden wird! Einige Ko-Kreise haben sich bereits formiert, andere sind gerade dabei. Unter dem Motto "Uns schickt der Himmel" werden sie ihre örtlichen Aktionsgruppen im Vorfeld und während den 72 Stunden der Sozialaktion im Mai 2019 unterstützen. 

Unsere zweite 72-Stunden-Aktion!

Vorbereitungen laufen an!

Die diözesane Steuerungsgruppe für die 72-Stunden-Aktion 2019 wurde gebildet. Ein erster Infobrief an Kreis- und Mitgliedsverbände wurde verschickt - Koordinierungskreise (KoKreise) können sich ab sofort bilden und Aktionsgruppen zusammenfinden.

"Stoppi" bekommt Begleiterin!

Maskottchen heißt "Sabiene"

Das Logo der 72-Stunden-Aktion bleibt eine Stoppuhr verbunden mit der Zahl 72. "Stoppi" erhielt ein neues Design und neue Farben.

Und "Stoppi" bekommt als Begleiterin eine Biene. Der über einen Wettbewerb ermittelte Name dieser Biene ist "Sabiene". 

Beide Maskottchen werden uns während der 72-Stunden-Aktion 2019 begleiten.

72-Stunden-Aktion

Im Mai 2019 ist es wieder soweit - wir starten durch!

2019 geht die 72-Stunden-Aktion in die nächste Runde. Vom 23. bis 26. Mai heißt es wieder "Sozialaktion!"

Der Kreativität der Aktionsgruppen sind bei den Projekten keine Grenzen gesetzt. Egal ob Engagement in der Geflüchtetenhilfe, im Seniorenzentrum oder im Kindergarten; wichtig ist es, Solidarität mit anderen zu zeigen und mit vollem Einsatz dabei zu sein. Kooperationen mit interkulturellen und interreligiösen Partnern sind bei den Projekten ausdrücklich erwünscht und auch internationale Projekte werden unterstützt.

Im Jahr 2019 soll der Fokus noch stärker auf sozialen Projekten liegen.

Von der Aktion sollen verstärkt regionale Anstöße für gesellschaftliche und soziale Entwicklung ausgehen. Denn nicht nur Bauprojekte wie Klettergerüste oder die Gestaltung von Grünflächen können nachhaltig erlebbare Aktionen sein. Auch Diskussionsrunden, Straßenfeste oder politische Aktionen wirken noch nach den drei Tagen für eine positive Entwicklung unserer Gesellschaft.

Wie bei der letzten Aktion sind alle Menschen, ganz besonders aber Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zum Mitmachen aufgerufen!


Kontakt 72-Stunden-Aktion 2019

Sebastian Appolt

Diözesanvorsitzender
fon 089. 48 092 - 2311
sebastian.appoltbdkjorg